Gut schlafen

... gut schlafen?

Normalerweise verläuft der Schlaf in 5 Phasen, die
sich während einer Nacht mehrmals wiederholen.

Phasen, die von schnellen Augenbewegungen be-
gleitet werden, den Rapid Eye Movements (REM),
werden als REM-Phase bezeichnet, bei der die
Erlebnisse des Tages verarbeitet werden.

Die Non-REM-Phasen sind Schlafphasen, in denen der Schläfer normalerweise nicht träumt. Sie wird Non-REM-Phase genannt, weil keine Augenbewegungen stattfinden. Diese Phase reicht bis in den Tiefschlaf und der Schläfer ist schwer aufzuwecken, die körperliche Erholung ist hoch.

Ein stabiler Zyklus der verschiedenen Schlafphasen ist notwendig, um
erholsamen Schlaf zu gewährleisten.


Schlafen in Wolle
Studien an der “Polytechnic of Wales” ergaben, daß Probanden, die unter Schurwolldecken schliefen eine niedrigere Herzfrequenz und ein natürlicheres Klima auf